Zwischen 12 und 17 Jahren nehmen 6,6 % der Jungs und 3,1 % der Mädchen schon mal irgendeine illegale Droge (Drogenaffinitätsstudie der BZgA 2011). Laut ESPAD-Studie (European School Survey Project on Alcohol and Other Drugs) liegt bei 21,2 % der Kinder das Einstiegsalter in den Tabakkonsum bei 12 Jahren oder früher. Weiter zeigt ESPAD auf, dass Realschüler mit 23,1 % am häufigsten einen Alkoholkonsum von 10 mal oder mehr innerhalb der letzten 30 Tage hatten, gefolgt von Gymnasiasten (14,9 %), Hauptschülern (13,8 %) und Gesamtschülern (10,4 %).

Workshopthema: Stoff für die Schule

Drogen und Süchtigmacher bei Kindern und Jugendlichen

Zielgruppe:

  • Eltern und Lehrer/-innen
  • Schulen und Fördervereine
  • alle Interessierte

Voraussetzungen:

  • keine

Workshop-Inhalte:

  • Zahlen und Fakten zum Stoff für die Schule
  • Wann sprechen wir von Sucht?
  • Wie entsteht Sucht?
  • moderne Süchtigmacher – Wirkungen und Nebenwirkungen
  • Einflüsse auf die Persönlichkeit und die Entwicklung
  • Umgang mit suchtgefährdeten Kindern und Jugendlichen
  • Selbstverständnis in der Kommunikation Lehrer/-innen – Eltern
  • Sucht als gesellschaftliches Tabuthema
  • Überblick über Hilfsangebote

Methodik:

  • Vortrag, Präsentation
  • praktische Lernübungen
  • effektive unterhaltsame Lern-Spiele
  • Diskussion und Netzwerk

Trainer:

  • Matthias Fink – Suchttherapeut und Diplom-Sozialpädagoge
  • Robert Erler – Suchtberater

Kosten:

  • 269,00 € p. P. (inkl. MwSt.)
  • Gruppentarife auf Anfrage

Zertifikat:

  • ja

nächster Termin – unsere Veranstaltungen führen wir beim Seminarveranstalter beredsam durch:

Wir empfehlen, die Aufbau-Seminare „Motivierende Gesprächsführung“ sowie den „Praxistag“ ebenfalls zu besuchen. Insbesondere während des Praxistages entstehen häufig wunderbare Netzwerk-Verbindungen und sehr arbeitsplatzorientierte Lösungen.

Für individuelle Fragen stehen wir Ihnen nach jedem Workshop (auf Wunsch diskret) zur Verfügung bzw. wir vereinbaren einen individuellen Termin.